15. Januar

Besuchsbegleitung für Marcelo Glass, Buenos Aires , Enkel des Ludwig Burg aus Wachenbuchen, Kleine Hainstr.10 (vormals Reinhardtstr.10).
Ludwig Burg (* 8.11.1910) und seine Schwester Henny (*1.4.1913) emigrierten in den 30er Jahren nach Argentinien. Die Urgroßeltern kamen in Auschwitz um. Das Schicksal der Schwestern Lina, Gerda und Else ist unbekannt.




Marcelo Glass bei den "Stolpersteinen"
für die Familie Burg
           

1.Februar

Mitgliederversammlung
Beschluss einer Beitragsordnung, Festlegung des Jahresprogramms 2010

 

20.März

 

Besuch der Ausstellung "Ausgerechnet Deutschland!"
Über die jüdisch-russischen Einwanderer
Jüdisches Museum Frankfurt
Info: http://www.juedischesmuseum.de/wechselausstellungen/einwanderung.html

            

7.Juni

Besuch von Josephine Plass geb. Stern, Tochter der Emmi Stern ( * 1901) aus Bischofsheim, Obergasse 14.
Sie wird begleitet von Ehemann Robert Plass und der in Frankfurt geborenen Cousine Sonja Stern, alle aufgrund einer Einladung der Stadt Frankfurt aus den USA angereist.
Sie treffen Anwohner in der Obergasse, sprechen mit zwei Klassen in der Werner von Siemens-Schule Dörnigheim und besuchen das Grab der Urgroßmutter Fina Stern auf dem Friedhof Hanau.




Robert und Josephine Plass

19.Juni

Fahrt nach Rotenburg an der Fulda. Führung durch Dr. Heinrich Nuhn vom Jüdischen Museum. Stadtrundgang und Besichtigung der Historischen Mikwe sowie Besuch der ständigen Ausstellung in der Brüder Grimm-Schule.


 

 


 

 

Dr.H.Nuhn, Jüdisches Museum

12.August

Mitgliederversammlung
Bericht des Vorstandes über das erste Halbjahr und weitere Programmplanung

 

28.Oktober

12.Brüder Schönfeld-Forum
"Die Unwertigen" ein Film über Kinder im Heim, Jugendkonzentrationslager und Euthanasie
im Atrium der Albert-Einsteinschule Maintal-Bischofsheim.

Anschließendes Gespräch mit Richard Sucker und Heinz Schreyer, dem Sohn von Elfriede Schreyer, im Film als Zeitzeugen beteiligt, die über ihre Heimerfahrungen berichten. Am Gespräch sind desweiteren beteiligt Barbara Bingel (Studiendirektorin an der Albert Einstein-Schule) und Ulrike Holler (langjährige Rundfunkjournalistin). Prof. Dr. Christian Schrapper von der Universität Koblenz-Landau musste seine Teilnahme wegen Erkrankung kurzfristig absagen.

Home