16. Januar

Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes.
Herbert Begemann erneut zum 1.Vorsitzenden gewählt.
Ebenso wieder gewählt werden Marie Luise Ruß (stellv. Vorsitzende) und Erika Hoffmann (Kasse). Karin Goetz und Ursula Pohl werden neue Beisitzerinnen.

Beschluss über die Jahresrechnung 2011
und über das Jahresprogramm 2012


Vereinsvorsitzender
Herbert Begemann

29. Februar

 

 

 

Vorführung des Dokumentarfilms "Tod auf Raten" über den Frankfurter Staatsanwalt Fritz Bauer - bekannt vor allem als Initiator der Auschwitz-Prozesse.

Anschließend Diskussion des Publikums in der Albert-Einstein-Schule Bischofsheim mit der Autorin Ilona Ziok.

 

 





Filmautorin Ilona Ziok (rechts) mit Barbara Bingel (Schule)

19. März

Besuch der Neuen Synagoge Mainz, erbaut nach einem Wettbewerbsentwurf des Architekten Manuel Herz, fertiggestellt im September 2010 .

Führung durch die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Mainz, Frau Stella Schindler-Siegreich.



Teilnehmer vor der Neue Synagoge Mainz

25. März

Beteiligung an einer Kunstaktion (Performance) zum Gedenken an den Todesmarsch von Häftlingen des KZ Katzbach (Adlerwerke Frankfurt) durch Dörnigheim am 25. März 1945.

Die Aktion auf der Kennedystraße in Dörnigheim wurde initiiert bzw. künstlerisch gestaltet von Ulrike Streck-Plath und Pfarrer Dr. Martin Streck.

 




Performance in der Kennedystraße
(Foto:maintal-forum)

25. April

Vortrag von Dr. Ulrich Knufinke (TU Braunschweig) im Historischen Rathaus Hochstadt über die Architektur der Synagogen in Deutschland




Dr. Ulrich Knufinke vor der ehemaligen
Synagoge Wachenbuchen

17. Juni

Jahresfahrt nach Guxhagen bei Kassel zur Gedenkstätte KZ Kloster Breitenau.

In der Zeit des Nationalsozialismus saßen dort aus politischen Gründen ein: Alwin Lapp und Karl Seng aus Dörnigheim, Karl Blum und Reinhard Seibel aus Bischofsheim sowie Josef Ott aus Wachenbuchen.

Auf der Hinfahrt gab es einen Zwischenhalt in Fritzlar mit einer Führung durch die Altstadt.


Führung durch das ehemalige
Kloster Breitenau bei Kassel

2. September

Besuch der Ausstellung "Moderne am Pranger" in der Jesuitenkirche Aschaffenburg. Gezeigt wurden etwa 150 Werke der sogenannten "Entarteten Kunst" aus der Sammmlung Gerhard Schneider, Solingen.



Fahrtteilnehmer in Aschaffenburg

24. September

Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem
Frauenbüro der Stadt Maintal
"Kinder von KZ-Häftlingen - eine vergessene Generation"
Lesung aus dem gleichnamigen Buch der Lagergemeinschaft KZ Ravensbrück / Freundeskreis e.V. durch Rosel Vadehra-Jonas (Tochter der seinerzeit inhaftierten Dörnigheimerin Käthe Jonas) und dreier Schülerinnen der Albert-Einstein-Schule Bischofsheim


im Buchhandel erhältlich

4. November

14. Brüder-Schönfeld-Forum

Daniel Dagan, israelischer TV-Journalist in Berlin
"Israel - vom Brückenkopf zur Brücke"
Veranstaltung im Ev. Gemeindehaus Hochstadt

 

Home