22. Januar

Mitgliederversammlung mit Wahl zum Vorstand.
1.Vorsitzender ist weiterhin Herbert Begemann aus Dörnigheim
Auch die weiteren Vorstandsmitglieder Marie Luise Ruß, Claudia Schudt, Karin Goetz und Ursula Pohl werden bestätigt.

Beschluss über die Jahresrechnung 2013
und über das Jahresprogramm 2014



24. April

 

 

 


In Zusammenarbeit mit dem Frauenbüro der Stadt Maintal wird eine Ausstellung über die DDR-Haftanstalt Hoheneck bei Chemnitz gezeigt. Zu sehen sind 25 Portraits ehemaliger weiblicher Häftlinge.

Zur Eröffnungsveranstaltung im Rathaus Klosterhofstraße berichten Bärbel Große, Elke Schlegel und Birgit Schlicke über Anlass und Bedingungen ihrer Haft.




H. Begemann, Bärbel Große, Frauenbeauftragte
A. Denecke, Elke Schlegel, Birgit Schlicke, Thomas Schlegel

 

8. Mai

Lesung und Gespräch über die Jugendwerkhöfe in der DDR, insbesondere in Torgau.

Grit Poppe liest vor Schülerinnen und Schülern der Erich-Kästner-Schule Bischofsheim aus ihren Romanen "Weggesperrt" und "Abgehauen". Stefan Lauter berichtet von den unmenschlichen Umständen seines Heimaufenthaltes.

 




Grit Poppe und Stefab Lauter

30. Mai

Treffen mit Angehörigen der in den USA lebenden Brüder Günther und Ernst Leopold aus Bischofsheim, Schäfergasse 11. Sohn und Tochter von Günther Leopold sind auf Einladung der Stadt Frankfurt gekommen.


von rechts: Michelle und Jeff Leopold sowie dessen
Schwester Sandra, links Eric Brueck aus Frankfurt

29. Juni

Jahresfahrt zur Gedenkstätte Neckarelz (Stadt Mosbach) und zum Mausoleum der jüdischen Familie Weil in Waibstadt (Kraichgau).

Neckarelz war ein Außenlager zum KZ Natzweiler-Struthof für die Montage von Flugzeugmotoren in den letzten Kriegsmonaten.

 


Gruppenfoto vor dem Mausoleum der Familie Weil in Waibstadt

4. September

Ausstellung der Gedenkstätte Yad Vachem in Jerusalem über den Alltag jüdischer Kinder im Holocaust - eine Gemeinschaftsveranstaltung mit der Kinderbeauftragten der Stadt Maintal.

 

Yad Vachem-Ausstellung im Rathaus Klosterhofstraße

25. September

Mitgliederversammlung mit einem Vortrag von Anette Ruiz über einen modernen, am Lebenslauf orientierten Betreuungsansatz betagter Menschen. Die Kultur- und Freizeitprogramme des Nationalsozialismus als Gesprächsthema.


 


2. November

16. Brüder-Schönfeld-Forum:
Gemeinschaftsveranstaltung mit der Ev. Kirchengemeinde Bischofsheim in Form eines musikalisch gestalteten Gottesdienstes und anschließendem Gespräch über aktuelle Flüchtlingsfragen.

Zugleich Verabschiedung der 2. Vorsitzenden Marie-Luise Ruß.




Vors. Begemann, Marie-Luise Ruß und Pfarrer Jens Heller

Home