Hochstadt
Am Rathaus 3



Hartoch (auch Hartog), Alfred
* 3. Dez 1876 in Aachen;
1938 oder später nach Frankfurt, Zeil 2 mit seiner Frau (und Sohn?)
15.9. 42 Deportation nach Thesienstadt, dort + 29.12. 1942

Jeanette
geb Appel *13.06..1871
15.9. 1942 nach Theresienstadt, dort +
23.10.1942

   deren Sohn
  
 Heinrich * 5.7.1910 (nicht 5.6.), 12.11.1938 inhaftiert im KZ Buchenwald, dort + 20. Dez 1939


Bearbeitungsstand
Juli 2019

Hochstadt
Hauptstr.26

Baruch Goldschmidt * 12.10.1845 in Hochstadt, Heirat 5.1.1870, + 3.4.1912 Grab HU
Jettchen geb. Strauß * 04.04.1846 in Wachenbuchen, + 23.01.1933 Grab HU

Strauß, Jessel (Joseph) * 4.5.1850, + 24.9.1905 in Hochstadt, Grab HU
Settchen (Bettchen) geb. Goldschmidt * 2,4,1848,
Schwester zu Baruch G.
Heirat 9.6.1874, + 28.5.1878, Grab HU
(1. Ehe)

Hannchen geb Goldschmidt
* 11.9.1857, Heirat 3.5.1879
(2.Ehe)
     deren Töchter
     Lina * 6.10.1880
     Bertha
* 24.9.1883 + 30.12.1940 in Frankfurt
(siehe auch Hauptstr.41)

Bertha Strauß geb, Goldschmidt, * 22.6.1870, Frankfurt Mainstr.13,
1941 über Lissabon in die USA + N.Y: 7.11.1958
Strauss, Bernhard, Frankfurt Mainstr.13 (Metzgerei seit 1883), + 30.6.1918

        
 deren Kinder
         
Strauss, Jenny * in Frankfurt, New York
         
Strauss, Kurt * 1.12.1901 in Frankfurt, New York
         Strauss, Hermann Henry * in Frankfurt, New York
         
Münz, Erna geb. Strauss, Kurt * in Frankfurt, New York


Goldschmidt, Salomon
* 31.05.1873, 1936 ins jüdische Siechenhaus Frankfurt, + 30.1. 1938 in Frankfurt
Jettchen, geb Kahn,
* 7.2. 1883 in Oberaltertheim, nach Frankfurt, nach Enschede,
dort am 3.oder 5. 12. 1944, angeblich unter falschem Namen, im Krankenhaus verstorben.
  
  
 deren Kinder
   Hermann,
*12.12.1906, Heirat 1932, Frankfurt Theobald Christ-Str.4,
    nach Argentinien, + 28.9. 1991 in Buenos Aires
   Else
geb. Rosenfelder * 27.12. 1906, 1938 nach Argentinien, + 16.5. 1991
    
 deren Kinder
   
  Joseph 7.9.1933, lebt in Buenos Aires
     Eli * 21.9.1935 + USA
     Alfred 4.8.1945 lebt in Bogota

Goldschmidt, Julius
* 31.7.1909, 1938 nach Frankfurt, + 29.9. 1940 in Enschede (NL)
Julie (Ulla) geb. Rose * Amsterdam, nach 1945 in die USA

Goldschmidt, Rosy
* 11.9.1915, lebt in den USA

 

Hochstadt
Hauptstraße 41

Strauß, Hannchen * 11.9.1857, + 5.6.1938 (siehe Hauptstr.26)

Lina
* 6.10.1880, weg von Hochstadt am 11.5.1939 + ?
Berta
* 24.09.1883, weg von Hochstadt 11.05.1939, + 30.12.1940
Hermann
* 27.10.1890, weg von Bischofsheim 1941

 

Hochstadt
Hauptstr.43

Ausäderer, Theodor * 14.2. 1895, Hauptstr. 43, christlich konvertiert, Heirat 2.3.1918
Inhaftierung im Polizeigefängnos Hanau 23.11.1938 bis 4.12.1938,
erneute Festnahme 12.2.1945,
deportiert über Mannheim nach Theresienstadt, befreit,
10.6.1945 Rückkehr nach Hochstadt, + 1978

Fischer, Martha Margaretha * 18.3.1898 (ev.),

 

Hochstadt
Ritterstraße 9

Stiebel, Jessel * um 1847, 18.9.1873 Heirat in Hochstadt
Stiebel geb, Goldbach *
um 1849 Unterriedenberg (Ufrk)
     Stiebel, Siegmund * 2.8.1875, + 1935 (Nachruf der isr. Gemeinde Langendiebach)
 

Hochstadt
Ritterstraße 11

Kahn, Süßkind * 24.01.1846 + 8.05.1933

Löb Katz
Katz, Hannchen geb Neumark

Katz, Salomon * 31.10.1886 + 4.12.1886

Katz, Sally
* 3.11.1887 Hochstadt Nr.96, Deportation 1.6.1942 + 3.6. Sobibor
Recha Regine geb. Kahn
* 3.07.1886, Niederflorstadt, Heirat dort am 26.10.1921
Deportation 1.6.1942 + Izbica/Sobibor
   
deren Sohn
   Katz Leopold
* 15.5.1928 in Frankfurt, Röderbergweg 97 (Hospital)
   15.11.1938 Kindertransport in die Niederlande,  später nach Amsterdam u. Veenendaal,
    Ende 20.Jhd. in Jerusalem

Katz, Willy
* 27.1.1891 Hochstadt Nr. 96
Katz, Hermann
* 26.4.1893 Hochstadt Nr.96
Katz, Clara * 30.5.1895 Hochstadt Nr. 34
Kahn, Sarah geb Katz * 10.12.1896 Hochstadt Nr.34, nach Niederflorstadt, 30.9.1942 ab DA nach Treblinka ?
Kahn, Lina geb Katz * 4.10.1899 Hochstadt Nr.34, Bingen, Gaustr.11, 25.3.1942 ab Darmstadt nach Ghetto Piaski, + ?

 

Hochstadt
Bogenstraße 1



Stern, Marcus * 9.12.1874 in Bischofsheim, Deportation ab Frankfurt 22.11.1941, + Kaunas 25.11.41
Sophie geb. Rosenthal, 2,4,1875,Frankfurt, + 1.1.1918 in Hochstadt
   
   
deren Kinder
    Hilda
Johanna * 11.3.1904, 25.9. 1940 Heil- u. Pflegeanstalt Gießen
     + 1.10.1940 Brandenburg (T4 Opfer)
            deren nichtehelicheTöchter
            Else (Elsa, Ilse) * 27.4. 1923 Marburg (Universitätsfrauenklinik), 1924 Heim Isenburg,
           1925 Kinderhaus Frankfurt Holzhausenstraße, zuletzt Rechneigrabenstr.18 (Sammelstelle Altersheim)
            24.9.1942 Raasiku + 23.8.1944 Stutthof
            Marianne * 7.1. 1937, 15.9.1942 nach Theresienstadt, + 23.10.1944 Auschwitz
            Irene
* 20.6.1938, 15.9.1942 nach Theresienstadt, + 23.10.1944 Auschwitz

    Gustav
* 2.6. 1905, Metzger, 1942 Hilversum, + 21.5. 1943 Sobibor
   
 verheiratet mit Johanna geb. Gundersheim aus Romsthal + 25.7.1906, + Sobibor
      
    deren Sohn Freddy Salomon * 4.4.1938 in Rotterdam, + Sobibor

    Recha * 1906, + 1906

    Elsa
* 13.7.1908, Utrecht, Hachtinstr.18, 7.9.1943 nach Westerbork, + 10.9.1943 Auschwitz
    
    Hedwig *
9.5.1910, Wiesbaden,
1922 Verlobung mit Arthur Wertheimer aus Höchst i.O., 1942 Heirat
    in Amsterdam mit Heinz Cohen aus Beverungen
, Flucht über Frankreich und die Niederlande,
    Inhaftierung in Westerbork, dann 14.9.1943 nach Auschwitz, weiter nach Ravenbrück
, + 1944 (?) Lager Malchow
   
    

 

Hochstadt
Bogenstr.6

Fleischhauer, Aaron Wolf * um 1834 in Kronberg
Appel, Bettchen
* um 1835, Heirat 5.12.1869 In Hochstadt

Appel, Moritz
* 20.12.1863 in Hochstadt, Dietesheim, Frankfurt Obermainstr.13, + 19.12.1942 in Theresienstadt (Ghetto)
Appel, Henriette geb Appel * etwa 1858 in Dietesheim (?) + 24.2.1934, beerdigt in Steinheim

Appel, Nathan * 30.10.1873, Bogenstr.6, deportiert ab Kassel 7.09.1942, + 18.3.1944 in Theresienstadt
Jeanette oder Hannchen, geb. Lind
*1.9.1867 in Hüttengesäß
ab Kassel 7.9.1942, + 30.06.1944 in Theresienstadt   
   
deren Söhne
 

   
Bernhardt * 7.10.1897, Metzgerlehre in Dörnigheim, später bei Ludwig Marx in Ffm,
    bis 1932 Bogenstr.6, dann Hauptstr. 43,
   16.11.1937 nach ARG, Colonie Avigdor, Mai 1949 nach New York, + 5.7.1993
   Johanna geb Stock
* 9.5.1898 Eberstadt
      
  deren Söhne
        
Hans * 2.11.1921, mit den Eltern nach Argentinien, + in den USA
        Walter *
25.1.1925, mit den Eltern nach Argentinien, + Apr 2009 in N.Y.
  

   Gottfried * 8.05.1900 in Hochstadt, Marköbel, Nordstr, 14, Viehhandel,
   12.11. 1938 - 17.2.1939 KZ Buchenwald, 13.3. 1939 Ffm Rossdorfer Str.23,
   Deportation ab Frankfurt 11.11.1941,+ Ghetto Minsk
   Melitta geb. Loewenstein (auch Löbenstein) *
18.2.1898 in Marköbel, Nordstr.14, +
Ghetto Minsk
  

Appel, Bernhard * 30.3.1875, Portofeuiller in Dietesheim, nach Bergen-Enkheim, danach gemeldet in Frankfurt Rotteckstr.3, Alteisenhandel am Güterbahnhof, Eckenheimer Landstr.4 und Kantstr.6, deportiert 22.11. 1941 ab Frankfurt, Eckenheimer Landstr. 41, + 25.11.1941 Kaunas
Frieda geb. Schönthal
* 10.10.1876 in Rödelheim,
+ 25.11.1941 Kaunas
     
 deren Kinder
      Berthold Appel
* 3.10.1902 Dietesheim,
nach USA, Dayton Ohio
      Johanna
Blake, vormals Bluwstein geb Appel * 31.5.1905 Dietesheim,
       nach USA, Dayton Ohio
      Hermann * 1910 Hochstadt, nach USA, N.Y.

 

Hochstadt
Rohrbachstr.2

 

 

 

 

 

 

 

 


früher: Haus Nr.59


Sichel, Joseph * 10.3.1852
Sichel, Jette geb Oppenheimer
* 17.1.1855 Großostheim
              deren Sohn
              Sichel, Bernhardt * 13.12.1879
              Sichel, Bertha * 18.2.1881

Sichel, Süsmann * 29.7.1854 , Heirat 28.11.1878
Bertha geb Strauß
* 25.9.1857 in Wachenbuchen
      
 deren Kinder
       Schiff, Frieda
geb Sichel * 16.3. 1879, + 3.6.1953 in Saarbrücken
       Selma * 21.2.1882
       Sichel, Joseph * 24.2.1880, + 10.4.1883 in Hochstadt
       Hilda * 6.2.1887

       Strauß, Berta geb Sichel
* 1.9.1888 + 12.12.1923 in Aschaffenburg Grab AB 275
       Strauß, Josef * 4.5.1888 in Aschaffenburg, + 1942 Lublin

Sichel, Isaak * 13.3.1829, Gemeindevorsteher, + 2.3.1881 in Hochstadt
Gittel (Jette) geb Schuster
* 6.5.1832 in Oberseemen, + 25.12.1906 in Hochstadt, Grab HU
        deren Kinder
      
        Salomon * um 1851 + 6.10.1867, Grab HU

       Sichel, Salie (Saly) * 28.6.1852 + 6.10.1867 in Hochstadt
       Sichel, Hannjette (Henriette) geb. Neumann
* 3.6.1860 Burgpreppach,
       + 2.9.1942 Theresienstadt
             deren Kinder
            
             Bertha * 1.9.1888 + ?
             Isaak * 2.6.1890, Heirat 2.6.1932 in Frankfurt
             Buchheim geb. Sichel, Klara * 5.8.1892 + 2.1.1976 USA
             Max * 10.5,1897
, + 2.6.1970 Santo Domingo

       Samuel * 8.3.1865  + ?
       Salomon * 6.10.1867 + 1.3.1883 in Hochstadt
       Arthur Sichel * 14.10.1876 , + 19.11.1877 in Hochstadt

    

 

Hochstadt
Wohnung nicht ermittelt

Linz, Max + 8.8.1868 Rüsselsheim, in Heirat 1892, + 10.7.1940 in Frankfurt
Linz geb. Appel,
Malchen * 5.5.1857 (1.Ehe)
     deren Kinder
     Moritz * 11.11.1892, + 4.3.1916 (als Soldat)

     Bernhardt * 9.2.1895, Heirat 6.10.1936 in Amsterdam
     Karolina Regina Johanna geb. Merlau (?)

     Klara
* 24.2.1899, Heirat 30.7.1931 München-Pasing, + 1982 in München

     Karl *

4.3.1922 2.Ehe mit
Linz, Anna geb. Will * 14.11.1897 in Frankfurt-Seckbach
deren Kinder

    Gertrud Linz * 4.5.1927

    Manfred Linz * 7.2.1936 † 12.8.1943 in Hadamar


     

 

 

Hausnummern:
Genannt sind die Wohnadressen der Familien vor Beginn der Verfolgung 1933. Vorher und später können die Familien oder andere Generationen der Familien in verschiedenen Häusern gewohnt haben. Sofern in Urkunden alte Hausnummern ohne eine Straßenbezeichnung eingetragen wurden, sind diese links zusätzlich aufgeführt. Eine Zuordnung der heutigen Adressen zu diesen alten Hausnummern ist nicht immer möglich.

Zeitspanne:
Widergespiegelt wird die jüdische Bevölkerung des Ortes in einem Zeitfenster von Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Auslöschung der jüdischen Gemeinden Anfang der 40er jahre des 20. Jahrhunderts..Um Familien zusammenhängend darzustellen, sind auch Personen zugeordnet, die nach der Heirat oder aus beruflichen Gründen weggezogen sind. In Einzelfällen sind dadurch Personen - über alle vier heutigen Stadtteile gesehen - doppelt erfasst.

Quellen:
Grundlage bilden Datenbestände und Akten im Stadtarchiv Maintal, ausgewertet überwiegend von Peter Heckert (Maintal) sowie die Angaben im Gedenkbuch für die ermordeten Juden beim Bundesarchiv Koblenz. Ausgwertet sind ferner Akten im Hess. Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, ergänzt durch genealogische Veröffentlichungen im Internet.
Weitere Quellen sind anlassbezogene Aufzeichnungen von Bernd Salzmann (Nidderau), Monica Kingreen (Nidderau), Peter Heckert (Maintal), Brigitte Begemann (Maintal) und Anderen, sowie persönliche Angaben von Verfolgungsopfern und deren Angehörigen oder Nachkommen.

Zuverlässigkeit:
Die Lebensdaten der erwähnten Personen sind unterschiedlich zuverlässig: Die Angaben zur Geburt sind mit einer geringen Fehlerquote behaftet (Schreib- und Übertragungsfehler), die Bewegungsdaten (Wegzug, Deportation) sind prinzipiell unscharf, die Todesdaten wie die genauen Umstände in weiten Teilen unsicher oder unbekannt.

© H.Begemann

 

Home